Lichter für die Verstorbenen

Gedenkfeier der Palliativstation

Dreimal im Jahr lädt das Team der Palliativstation die Angehörigen und Zugehörigen der Menschen, die auf dieser Station gestorben sind, zu einer Gedenkfeier ein.

Mitglieder des Teams, Ärzte und Ärztinnen, Pflegende, Sozialarbeiterinnen, Psychologinnen, Atemtherapeutin und Seelsorgende, gestalten die Feier in der Klinikkirche. Wichtige Elemente sind dabei

  • Gitarrrenmusik und gemeinsame Lieder,
  • Gedanken zu Abschied, Trauer und Erinnerung,
  • Verlesen der Namen der Verstorbenen und Entzünden der Kerzen für sie,
  • Gebet und Segen,
  • Symbole zum Mitnehmen für die Trauernden.

Im Anschluss sind alle eingeladen, in den Räumen der Seelsorge bei Brot, Wasser und Wein miteinander ins Gespräch zu kommen.

Besonders für die Trauernden, aber auch für die Mitarbeitenden ist es oft schwer, sich auf diesen Weg der Erinnerung einzulassen und leidvolle Situationen des Abschieds noch einmal zu durchleben. Doch sie erfahren auch, meist berührt und dankbar, Gemeinschaft und Trost auf diesem Weg.

Die Gedenkfeier findet in der Regel am dritten Donnerstag der Monate Februar, Juni und Oktober um 17 Uhr in der Klinikkirche statt.