Unterrichtsraum und KoF-Logo

Fortbildung ehrenamtlich Mitarbeitende
Kontinuierliche Fortbildung (KoF)

Ort - wenn nicht anders angegeben:
Seelsorgezentrum
Klinikum Großhadern
Marchioninistr. 15
81377 München

Am Ende der Besucherstraße
Ampel KL, 2. Stock

Mit U6 bis Klinikum Großhadern,
von dort ca. 8 Minuten Fußweg durch das Klinikum.

Zur Arbeitsweise:
Bei unseren Fortbildungen streben wir eine gute Balance an zwischen Information, Erfahrungsaustausch in der Gruppe, Diskussion im Plenum und Übungsmöglichkeit. Dabei erbitten wir von Ihnen Offenheit und die Bereitschaft für diese Art gemeinsamen Lehrens und Lernens.

Anmeldung:
telefonisch oder schriftlich
bis spätestens zum Mittwoch vor der Veranstaltung an:

Evangelische Seelsorge
Klinikum Großhadern
81366 München
Tel. (089) 7095-74554
Fax (089) 4400-74554
E-Mail:

Programm 2019

Am Ende des Dornröschenschlafs - Ein Abend mit Pfarrer Waldemar Pisarski über die Geschichte der Seelsorgebewegung

Freitag, 10. Mai 2019 17.30 - 20.00 Uhr

Erleben Sie mit uns einen der Gründerväter lebendig und live, der seit Jahren im evangelischen Sonntagsblatt auch als Briefseelsorger schreibt.

Leitung:
Pfrin. Irmgard Wolf-Erdt, Krankenhaus Barmherzige Brüder

Referent:
KR i.R. Pfarrer Waldemar Pisarski

Ort:
Krankenhaus der Barmherzigen Brüder, Romanstr. 93, 80639 München

Fürchte dich nicht, es blüht hinter uns her! Hilde Domin

Freitag, 28. Juni 2019 14.00-17.00 Uhr

PatientInnen und ihre Angehörigen erleben Situationen in der Krankheit, die zum Fürchten sind. Angst und Schrecken drücken sie nieder. Als SeelsorgerInnen ist es unsere Aufgabe, dies mit auszuhalten: Wie schwer ist es, in dieser Dunkelheit etwas Knospendes zu entdecken? In diesem Spannungsfeld stehen wir in unserer Aufgabe. An diesem Nachmittag wollen wir Wege entdecken, dennoch Blühendes wahrzunehmen, dass bei den Patientinnen und deren Angehörigen oft durch Krankheit verschüttet ist. 

Leitung:
Diakon Roland Neuner und Gemeindereferentin Maria von Wendorff, Klinikum Großhadern

Ort:
Klinikum Großhadern, Seelsorgezentrum, Besucherstraße Würfel KL

 

„Nix" in Händen, keinen guten Rat in Petto, aber vollen Herzens da sein - Seelsorge als Einübung des Daseins in der Gegenwart Gottes

Freitag, 08. November 2019 19.00-21.30 Uhr

Es ist eine Herausforderung in einem Gespräch nichts dabei zu haben außer uns selbst. Und doch haben wir mit uns selbst viel dabei. Wir möchten uns darauf besinnen, was es für Seelsorge bedeutet, dass uns in der Begegnung mit Menschen die Gegenwart Christi immer schon zugesagt ist.
Wir wollen gemeinsam anschauen, welche Bilder, Symbole, Vorstellungen in unseren Herzen wohnen und wie sich dies auf unser Verständnis von Seelsorge auswirkt. In einem weiteren Schritt laden wir ein zu entdecken, was uns davon helfen kann, achtsam und aufmerksam für unser Gegenüber zu sein und seelsorgliche Begegnung auf diese Weise als ein Dasein in der Gegenwart Gottes einzuüben.

Leitung:

Pfarrerin Kirsten Fiedler, Klinikum Innenstadt
Pfarrer Arthur Stenglein, Klinikum rechts der Isar

Ort:
Klinikum rechts des Isar, Konferenzraum 1
(Haupteingang Ismaninger Str. 22, rote Route, Richtung Vorlesungstrakt/Dekanat)